Tipps für Selbstversorgung aus dem Balkongarten


Leider hat nicht jeder einen eigenen Garten, um darin das eigene Gemüse oder Kräuter anzubauen. Selbstversorgung liegt im Trend und Sie müssen darauf nicht verzichten, wenn Sie zumindest einen Balkon besitzen.

Viele Sorten von Gemüse, Kräutern und Obst lassen sich auch wunderbar auf einem Balkon ziehen. Wie Sie am besten vorgehen und welche Voraussetzungen für eine schöne Ernte notwendig sind, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Wie sollte der Balkon beschaffen sein?

Eigentlich kann auf jedem Balkon der eigene Gemüsegarten angelegt werden, aber am geeignetsten sind Balkone, die Richtung Süden ausgerichtet sind. Die meisten Obst- und Gemüsesorten brauchen einen sonnigen Standort, um zu gedeihen. Eine Hauswand ist auf jedem Balkon gegeben, das ist ein Pluspunkt, denn dort sollten Sie Ihre Pflanzen aufstellen, die vor Wind und Regen geschützt werden sollten.

Welches Gemüse kann auf dem Balkon angepflanzt und wann geerntet werden?

Es wird eine große Vielzahl an Gemüsesorten im Handel angeboten. Stöbern Sie doch einmal in unserem umfangreichen Online-Sortiment an Pflanzen und Samen. Sie müssen lediglich darauf achten, dass die von Ihnen ausgewählte Pflanze in einem Topf, einem Blumenkasten oder in einem Hochbeet kultiviert werden kann. Kräuter sind immer geeignet, um auf dem Balkon angepflanzt zu werden.

Das ist ohnehin praktisch, sind diese doch schnell zur Hand, wenn sie in der Küche benötigt werden. Sie können sogar einen kleinen Obstbaum auf Ihren Balkon stellen. Diese werden mittlerweile als Säulenobst angeboten. Hier befinden sich an dem nicht zu groß werdenden Hauptstamm die Blätter und Blüten. Das Obst wächst direkt am Stamm und dieser Baum bekommt keine ausladenden Äste. Auch Beerenobst wird als Säule angeboten. Diese sind dekorativ und praktisch zugleich und die Früchte schmecken ausgesprochen lecker.

Video: Gemüse und Kräuter auf dem Balkon anbauen, Tipps vom Gemüse-Gärtner

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die beliebtesten Früchte- und Gemüsesorten für den Balkongarten:

Die Aubergine kann vollsonnig, aber vor Regen geschützt, gut gedeihen. Sie können sie in der Wohnung vorziehen, oder als kleine Pflanze im Handel erwerben und in das vorgesehene Behältnis setzen. Die beste Zeit dafür ist Anfang Mai, damit Sie im Juli die ersten Früchte ernten zu können.

Die Buschbohne ist eine sehr schnell wachsende Gemüsesorte. Zudem können Sie mit einer ertragreichen Ernte rechnen. Als Saatgut bringen Sie die Buschbohne Anfang Mai in die Erde ein. Etwa von Juli bis September haben Sie dann frische Bohnen auf Ihrem Teller.

Stangenbohnen eignen sich hervorragend als Sichtschutz auf Ihrem Balkon. Ab Mai bringen Sie das Saatgut ein und von Juli bis September können Sie sich an Ihrem selbstgezogenen Gemüse erfreuen.

Der Feldsalat wird erst im September ausgesät. Über den Winter verteilt, nämlich zwischen Dezember und März, können Sie diesen schmackhaften Salat ernten.

Erbsen lassen sich mehrmals hintereinander aussäen. Das erste Mal beginnen Sie im April. Die letzte Aussaat sollte dann etwa Mitte Juli gemacht werden. Die frischen Erbsen sind jeweils ab Ende Mai bis in den September hinein verfügbar.

Die Gurke werden am besten in der Wohnung vorgezogen. Anfang Mai können die kleinen Pflanzen dann auf den Balkon umziehen und im Juli sollten Sie die ersten Gurken ernten können. Achten Sie auf einen regengeschützten Standort.

Wurzeln und Karotten sind ebenfalls bestens geeignet, um in einem kleinen Hochbeet kultiviert zu werden. Hier müssen Sie lediglich die Tiefe beachten, denn eine Wurzel wächst ja nach unten in die Erde hinein. Die Saat kommt bereits im März in den Boden und von Juni bis September können Sie die Wurzeln ernten.

Kartoffeln können Sie als Pflanzkartoffel schon im Februar das erste Mal auspflanzen. Bis in den April hinein ist dies möglich. Etwa 120 bis 150 Tage nach dem Pflanzen kann die eigene Kartoffelernte auf dem Balkon starten.

Kräuter sind, wie bereits erwähnt, für eine Balkonanpflanzung besonders geeignet. Sie können ab März als Saatgut oder als kleine Pflanzen in die Erde gebracht werden. Sobald die Kräuter groß genug sind, stehen Sie mit ihren würzigen Armen und gesunden Inhaltsstoffen zur Verfügung. Schneiden Sie jeweils nur so viel von den Kräutern ab, wie Sie gerade benötigen. Dadurch wird die Pflanze zu neuem Austrieb angeregt. Sie haben also immer Nachschub.

Mangold schmeckt nicht nur hervorragend, sondern ist nebenbei auch noch sehr dekorativ, denn die Stiele können rot, gelb oder orange sein. Als Saatgut im März oder als Pflanze im April gesetzt, ist von Mai bis Oktober der Mangold verfügbar.

Paprika kann als Pflanze im Mai auf dem Balkon gezogen werden. Im Juli sollten die ersten Früchte reif sein, um geerntet zu werden. Hier sollten Sie unbedingt auf einen regengeschützten Standort achten.

Radieschen können Sie auch mehrere Male hintereinander aussäen. Zwischen März und September ist die beste Zeit dafür. Im Mai sind dann die ersten Radieschen groß genug für die Ernte.

Die Rote Bete kann komplett verzehrt werden. Sowohl die Knolle als auch die Blätter sind verwendbar. Als Saatgut wird die Rote Bete ab Mitte April ausgebracht. Im August sind die ersten Knollen reif.

Tomaten sollten Sie in der Wohnung vorziehen und dann als kleine Pflanze Anfang Mai auf den Balkon umziehen lassen. Im Juli sind die ersten Früchte reif. Bitte wählen Sie einen regengeschützten Platz aus.

Die Zucchini können Sie ebenfalls vorziehen und Anfang Mai in das Beet umsetzen. Auch diese Pflanze muss vor Regen geschützt werden. Im Juli kann die Ernte beginnen.

Obst und Beeren kommen im Topf oder Kübel auf den Balkon und sollten vor Wind und Regen schützt werden. In der Regel sind alle Obstsorten, welche Sie in unserem Shop bestellen, sehr ertragreich, saftig und voller Vitamine.

Welche Erde ist für das Gemüse geeignet?

Hier wählen Sie im Fachhandel, bzw. im Online-Shop am besten eine gute Pflanzenerde aus. In dieser sollten alle Nährstoffe vorhanden sein, die Ihr Obst und Gemüse braucht. Lassen Sie sich weiterhin beraten, welchen Dünger Sie verwenden sollten und wie oft dieser eingesetzt werden muss. Ansonsten ist selbstverständlich eine regelmäßige Wässerung Ihrer Pflanzen nötig.

Balkongarten und Urlaub – was nun?

Hier haben Sie zwei Möglichkeiten: entweder Sie bitten lieben Nachbarn, Freunde oder Verwandte, Ihre Pflanzen mit ausreichend Wasser zu versorgen oder Sie schaffen sich ein automatisches Bewässerungssystem an. Im Handel sind verschiedene Anlagen erhältlich, um hier die richtig für Sie ausfindig machen zu können.

Haben Sie Ihren Balkon in einen kleinen Selbstversorgergarten verwandelt, haben Sie nicht nur reichlich Vitalstoffe aus eigener Ernte, sondern auch einen Platz geschaffen, auf dem Sie herrlich träumen und entspannen können!

Das könnte Sie auch interessieren:

Garten-pflanzen

Hier finden Sie unsere Gartenpflanzen im Überblick!

Garten-pflanzen

Gartengeräte und Gartentechnik

Hier finden Sie unsere Gartengeräte und Gartentechnik im Überblick!

Gartengeräte und Gartentechnik

Möbel & Deko

Hier finden Sie unsere Gartenmöbel & Deko im Überblick!

Möbel & Deko